Geplantes Gebäude

Das Gebäude umfasst ein 900 m² / 9.000 m³ großes Technikum (zzgl. Außenlaborflächen) und über 40 innovative Arbeitsplätze. Es zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Gebäudehülle in Passivhausstandard mit sehr gutem sommerlichen und winterlichen Wärmeschutz. Fassade und gesamtes Technikum in Holz ausgeführt.
  • Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Bauteilaktivierung / Industrieflächentemperierung mit Grundwasser-Wärmepumpe.
  • Photovoltaik zur Deckung von 100 % Energiebedarf für Heizen, Kühlen, Lüften und Beleuchten.
  • 8 vorausgestattete Technikumsplätze (10 m x 10 m x 10 m) mit IT/Strom (230V/380V), Kühlung / Abwärmenutzung, Erdgas. Vernetzbar. Auf 2 Ebenen (0 m und ca. 4 m) erreichbar. Versorgung von oben und/oder unten realisierbar. Technische Gase separat aus Außenlager durch Bodenkanal. Großvolumige Aufbauten.
  • Großzügiger Werkstattbereich auch für kleine Versuche.

 

© Birk Heilmeyer und Frenzel Architekten